U11-U13: Internationales Judoturnier in Ettelbruck (L) (21.10.17)


JCU-Judoka glänzen mit ihren Leistungen in Luxemburg

Ettelbruck/LU. Auf dem Internationalen Judoturnier Ettelbruck kämpften JCU-Judoka der Altersklassen U11 und U13. Leider konnte Yannik Wolter (U11) aufgrund einer Autopanne nicht wie geplant am Turnier teilnehmen. Roman Zwetzich, ebenfalls U11, bewies erneut seine hervorragende Wettkampfform. Besonders im Finalkampf gegen einen wesentlich größeren und stärkeren Gegner zeigte er viele verschiedene, sauber ausgeführte Techniken und gewann schließlich mit einem überraschenden Wurf und einem mit Bärenkräften durchgesetzten Haltegriff. Strahlend nahm er die wohlverdiente Goldmedaille in Empfang.

Ettelbruck/Lu

Tobias Bächle hatte in seiner Gewichtsklasse keinen Gegner und kämpfte daher in der entsprechenden Mädchengruppe mit. Hier setzte er seine Körperkraft vorsichtig ein, was zwei der Damen für sich zu nutzen und in Siege umzumünzen wussten. So belegte Tobias in der Gesamtwertung Platz 3.
Ines Schiffler verpasste wegen der individuellen Gruppeneinteilung knapp die nächstniedrigere Gewichtsklasse und musste also in ihrer Gruppe als mit Abstand Leichteste kämpfen. Ihren Verdruss darüber verwandelte sie in ihren Kämpfen in eine unbändige Energie. Der Finalkampf gegen eine früher immer siegreiche größere und körperlich sehr starke Gegnerin gestaltete sich als Showdown: Ines' Gegnerin ging nach einem wuchtigen Wurf mit Waza-ari in Führung, doch Ines ließ ihr nun weder Zeit noch Raum zum Bewegen. Mit einem großen Spektrum an Techniken und bewundernswerter Kondition warf Ines Waza-ari auf Waza-ari und erkämpfte mit 6:1 den Turniersieg, als ihre erschöpfte Kontrahentin im Haltegriff schließlich zu keiner Gegenwehr mehr fähig war.