U10 bis U15: 2. Uchtelfanger Gesundheitspokal in Uchtelfangen (01.03.15)


Uchtelfanger Judo-Gesundheitspokal-Turnier: Ein Treffen von fünf Nationen

Uchtelfangen. Der erste Märzsonntag 2015 stand in der Uchtelfanger Sport- und Kulturhalle ganz im Zeichen des 2. Gesundheitspokal-Turniers des Judo-Clubs "Don Bosco" Uchtelfangen. Nach der gelungenen Premiere des Turniers im vergangenen Jahr ermöglichte die tatkräftige Unterstützung der Sponsoren des JCU - vor allem der Firma Orthopädietechnik Meiser, der Husaren-Apotheke und der Reha-Praxis PhysioVital sowie der Firmen prowin international, Auto Jochem und der Levo-Bank - die Neuauflage dieses attraktiven Judo-Turniers im Herzen des Saarlandes für die Altersklassen U10 und U12 und darüber hinaus die Erweiterung um die Altersklasse U15. Das breite überregionale Interesse spiegelte sich in der alle Erwartungen übertreffenden hohen Zahl der Kämpferinnen und Kämpfer wider, die nicht nur aus den umliegenden Judo-Landesverbänden Saarland, Pfalz, Rheinland und Hessen nach Uchtelfangen kamen, sondern auch aus Luxemburg, Frankreich und sogar Belgien und den Niederlanden.

2. Uchtelfanger Gesundheitspokal

Eröffnet wurde das Turnier in der erwartungsvollen Atmosphäre der vollbesetzten Halle durch den 1. Vorsitzenden des JCU, Herrn Stefan Kelle, und Frau Landrätin des Landkreises Neunkirchen Cornelia Hoffmann-Bethscheider, der diesjährigen Schirmherrin des Turniers. Sie würdigte mit anerkennenden Worten das Engagement des Judo-Clubs Uchtelfangen im Breiten- und Leistungssport.

2. Uchtelfanger Gesundheitspokal

Rund 180 Kämpferinnen und Kämpfer zeigten ihr Können in Kämpfen, die - unabhängig von Gürtelgrad und Alter - geprägt waren von hochkonzentriertem und entschlossenem, aber immer auch fairem Judo. Glücklicherweise hatte das DRK mit nur zwei ernsthafter verletzten Judoka einen eher ruhigen Dienst. Dank der präzisen organisatorischen Vorbereitung und des hervorragenden Teamworks der vielen ehrenamtlichen Helfer lief das Turnier auf allen Ebenen geordnet und zügig, so dass keiner der Teilnehmer und Besucher lange Wartezeiten hatte; auch die zeitnah stattfindenden Siegerehrungen und die insgesamt entspannte Atmosphäre wurden von den Anwesenden vielfach gelobt. Ebenso große Anerkennung erntete das Speisebuffet, das mit herzhaften und süßen Leckereien aller Art lockte.

2. Uchtelfanger Gesundheitspokal

Der Judo-Club "Don Bosco" Uchtelfangen war nicht nur Gastgeber, sondern beteiligte sich natürlich auch mit Judoka aller drei Altersklassen aktiv an den Kämpfen. Ihre solide Vorbereitung im Training und ihre hohe Bereitschaft, alles Können auch bei (vermeintlich) stärkeren und älteren Gegnerinnen und Gegnern in die Waagschale zu werfen, zahlte sich doppelt aus: zunächst in den von den zahlreichen mitfiebernden Zuschauern verfolgten spannenden Kämpfen und anschließend in wohlverdienten Platzierungen.

In der U10 errangen Bronze: Lena Engel, Julius Huppert und Yannik Wolter.
Silber ging an: Anjuli Brick, Josephine Mrosek, Milan Pagac und Ines Schiffler.

2. Uchtelfanger Gesundheitspokal

Bei der U12 erkämpften sich 3. Plätze: Sarah Kuhn und Stefan Lermen,
Silbermedaillen errangen Franziska Baier, Maximilian Mrosek und Alessandro Schorr.
Pokalsiege ihrer jeweiligen Gruppe erzielten Sophie John und Tom Kania.

2. Uchtelfanger Gesundheitspokal

In der U15 hatten standen die Newcomer dieser Altersklasse vor besonders hohen Herausforderungen. Jonas Kuhn schlitterte knapp am Treppchen vorbei auf den 5. Platz.
Bronze ging nach ausgesprochen harten Kämpfen an Alexa Kelle.
Goldene Pokale verdienten sich Emily Bost und Kahniwar Akcay.

2. Uchtelfanger Gesundheitspokal

Die vielen positiven Rückmeldungen zu diesem großartigen Judo-Tag zeigen, dass sich die monatelange Vorbereitungs- und Koordinierungsarbeit mehr als gelohnt hat. Herzlichen Dank nochmals an alle Sponsoren, Unterstützer und Helfer im Vorfeld und bei der Durchführung dieses Turniers - und auf zur dritten Runde!