U10-U15: 29. Christkindl-Turnier in Weilerbach (06.12.15)


Christkindl belohnt mit Bronze, Silber und Gold

Weilerbach. Am Nikolaustag 2015 fand im pfälzischen Weilerbach bei Kaiserslautern zum 29. Mal das Christkindl-Turnier des TV Rodenbach statt. Auch dieses Turnier begann mit einer Schweigeminute zum Gedenken an den langjährigen WinnerSport-Austatter Stefan Sigos.

Christkindl-Turnier

Gleich darauf brachte die jüngste Altersklasse (U10), darunter die JCU-Teilnehmer Yannik Wolter, Milan Pagac und Ines Schiffler, wieder Leben auf die Matten. Gekämpft wurde nach dem 20-Punkte-System (2 Ippons = Sieg). Yannik zeigte sich kraftvoll und technisch abwechslungsreich und hielt seine zumeist älteren Gegner fast immer über die gesamte Kampfzeit heftig in Atem. Den Kampf um Platz zwei verlor er knapp mit 10 zu 15 Punkten und errang damit Bronze. Milan gab auf dem letzten Turnier des Jahres 2015 ebenfalls noch einmal kräftig "Gas", zeigte lehrbuchmäßige Ippons, wurde aber von einem Gegner rücksichtslos auf den Kopf geworfen. In der Gesamtwertung erreicht er die Silbermedaille. Beide Jungen, obwohl erst nächstes Jahr ältester Jahrgang in der U10, können bereits 2015 auf kontinuierlich starke Wettkampfleistungen zurückblicken - Respekt!
Ines hatte in ihrer Gruppe wieder einmal nur gegen Jungen zu kämpfen. Sie warf all ihre Wettkampferfahrung und Motivation in die Waagschale und besiegte einen nach dem anderen mit zielsicher ausgeführten Würfen und Haltegriffen. Damit konnte sie sich über einen weiteren Turniersieg freuen.

Christkindl-Turnier

Nachmittags stellten sich unsere U12-Kämpferinnen Franziska Baier und Sophie John der Konkurrenz. Beide hatten in einer Gewichtsklasse gegen bedeutend schwerere Gegnerinnen zu kämpfen. Dennoch ließen sie sich in keiner Weise einschüchtern. Franzi erkämpfte sich die Bronzmedaille, Sophie, gehandicapt mit noch immer mit arg lädiertem Zeh, schaffte sogar Silber.

Christkindl-Turnier

Als jüngster Jahrgang in der U15 startete Alexa Kelle und traf gleich im ersten Kampf auf die Favoritin ihrer Gruppe - ältester Jahrgang, brauner Gürtel. Alexa zog ihren furiosen Kampfstil über die gesamte Kampfzeit durch, doch unterlag am Ende mit Waza-ari. In der Folge ließ sie sich nicht mehr unterkriegen und erarbeitete sich in der Gesamtwertung die Silbermedaille. Herzlichen Glückwunsch allen unermüdlichen Kämpferinnen und Kämpfern und auf ein Neues 2016!