U12: 25. Jigoro-Kano-Turnier in Lebach-Steinbach (20.09.15)


JCU räumt in Steinbach ab

Lebach-Steinbach. Lebach-Steinbach. In die herbstliche Judo-Wettkampfsaison starteten vier Mädchen und vier Jungen vom JCU, betreut von unseren engagierten Trainerinnen Seline Blank und Sabine Wolter, auf dem traditionsreichen Jigoro-Kano-Turnier der Altersklasse U12, das dieses Jahr bereits zum 25. Mal stattfand.
Am Vormittag fanden die Kämpfe der Jungen statt, bei denen sich unsere vier Judoka, jeder in seiner entsprechenden Gewichtsklasse, in glänzender Form präsentierten. Yannik Wolter wandte neben hervorragend ausgeführten Seoi-otoshi-Würfen die erst im vorangegangenen Training erlernten Bodentechniken mit großem Erfolg an und gewann so seine Kämpfe sehr schnell. Milan Pagac brillierte mit seiner Spezialtechnik O-goshi, mit der er alle Gegner scheinbar mühelos besiegte. Maximilian Mrosek zeigte lehrbuchmäßige Uchi-mata-Technik, die ihm zu spektakulären Ippon-Siegen verhalf. Tom Kania sammelte mit drei souveränen Siegen trotz einer knappen Niederlage die meisten Punkte seiner Gewichtsklasse und komplettierte so das goldene Glückskleeblatt der jungen Herren - 4x Platz 1, welch ein Wettkampf-Auftakt!

Jigoro Kano Steinbach 15

Nachmittags startete Laura Spaniol auf ihrem ersten Turnier überhaupt. Mit geschickten Aktionen vereitelte sie die meisten Angriffe ihrer Gegnerinnen und konnte sogar einen klaren Sieg verbuchen. Ihr Engagement führte sie in der Gesamtwertung auf Platz 3. Lena Engel kämpfte in einer sehr starken Gruppe und erreichte insgesamt ebenfalls Bronze. Sophie John und Josephine Mrosek mussten in der gleichen Gewichtsklasse antreten und kämpften sich beide unbesiegt bis ins Finale, das am Ende Josephine Silber und Sophie Gold einbachte.

Jigoro Kano Steinbach 15

Auch in der Mannschaftswertung zahlte sich die Top-Form unserer Judoka aus: Der silberne Mannschaftspokal ging mit 180 Punkten (hinter der zahlenmäßig weit stärkeren Mannschaft aus Malstatt) diesmal nach Uchtelfangen. Allen Athleten herzlichen Glückwunsch zu dieser besonderen Wettkampfleistung!