U10-U15: 6. Internationales Weinstraßenpokal-Turnier in Bad Dürkheim (20./21.06.15)


JCU-Judo-Mädels platzieren sich in Bad Dürkheim

Bad Dürkheim. Das vorletzte Juniwochenende stand in Bad Dürkheim im Zeichen des 6. Internationalen Weinstraßenpokal-Turniers, das sich - nicht nur im deutschen Südwesten - bereits einen Namen für die hohe Qualität der ausgetragenen Judo-Kämpfe gemacht hat. In diesem Jahr waren sogar 550 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Luxembourg und Frankreich angereist.
Leider hatten die Judo-Burschen des JCU zeitgleich ein anderes Turnier, so dass vier junge Damen den JCU repräsentierten. Am Samstag kämpfte die Alterklasse U15, darunter Alexa Kelle. Sie ging wie gewohnt entschlossen und schnell in ihre Kämpfe, auch als ihr deutlich ältere und erfahrenere Braungurte gegenüberstanden. Nur gegen diese beiden musste sich Alexa dann auch geschlagen geben, wobei sie von einer niederländischen Kämpferin durch deren ruppige und harte Aktionen beim Hebeln fast noch ernsthaft verletzt wurde. In der Gesamtwertung errang sie dennoch eine ehrenhafte Bronzemedaille.
Der Sonntag gehörte den jüngeren Altersklassen. In der U10mixed (Jungen und Mädchen in einer Gruppe) wurde nach dem 20-Punkte-System auf zwei Ippons gekämpft. Ines Schiffler, nervös nach langem Warten auf die Kämpfe und zunächst verunsichert von den Jungen in ihrem Pool, ging forsch ans Werk und konnte einen nach dem anderen alle Kämpfe mit Ippons bzw. Haltegriffen für sich entscheiden. Strahlend nahm sie anschließend die wohlverdiente Goldmedaille in Empfang.

Bad Dürkheim 2015

In der U12w trat zunächst Franziska Baier an und konnte sich ebenfalls bis zum Finale gegen alle ihre Gegnerinnen durchsetzen. In spannendem Kampf war ihr ihre starke Kontrahentin schließlich überlegen, was Franzi insgesamt die Silbermedaille ihrer Klasse einbrachte.
Sophie John ging ihre Kämpfe wie immer konzentriert und energisch an, ließ ihre Gegnerinnen gar nicht erst zum Zuge kommen. Nach ihren souveränen Siegen durfte auch sie sich über die Goldmedaille ihrer Klasse freuen.