U12/U15: Landeseinzel-Meisterschaften in Homburg (25.04.15)


Fünf neue Judo-Saarlandmeister 2015 kommen vom JCU

Homburg. Mitte April fanden die Saarländischen Judo-Landeseinzelmeisterschaften der Altersklassen U15 und U12 statt, ausgerichtet von Judo Kenshi Homburg-Erbach. 173 Judoka im Alter von 8 bis 14 Jahren ermittelten an diesem Tag die Besten ihrer jeweiligen Alters- und Gewichtsklassen.

LEM U15

Am Vormittag kämpfte zunächst die AK U15 männlich. Für Kahniwar Akcay vom JCU zahlten sich hier kontinuierliches Training und beachtliche technische Weiterentwicklung der letzten Monate glänzend aus: Scheinbar spielerisch bezwang er seine Gegner, gewann auch einen zusätzlichen Freundschaftskampf und errang so den ersten Saarlandmeister-Titel des Tages.
In der U15w zeigte Emily Bost wie gewohnt ruhige, technisch sichere Aktionen und konnte souveräne Siege einfahren, musste aber auch Niederlagen einstecken, was in der Gesamtwertung Bronze für Emily bedeutete. Alexa Kelle erzielte unangefochten den Saarlandmeister-Titel ihrer Gewichtsklasse und konnte sich darüber hinaus über zwei Ippon-Siege außer Konkurrenz in der nächsthöheren Klasse freuen.
Alle drei U15-Athleten haben sich damit für die Südwestdeutschen Einzelmeisterschaften der U15 qualifiziert, die Mitte Mai im hessischen Maintal stattfinden werden.

LEM U12

Nachmittags kämpften die Judoka der U12. Leider waren in dieser AK vier Jahrgänge (2004-2007) zusammengefasst, weshalb sich verständlicherweise viele der jüngeren Judoka (Jg. 2006/2007, AK U10) keine Chancen ausrechneten und nicht teilnahmen. Im Interesse der vom DJB angestrebten Erhöhung der Attraktivität des Judosports ist es sicherlich eine Überlegung wert, in Zukunft auch den Jüngeren eine reelle Chance auf einen Landesmeistertitel zu bieten!
Bei den U12-Jungen war die Beteiligung in den einzelnen Gewichtsklassen erfreulicherweise relativ hoch, was andererseits für unsere Teilnehmer (die zum Teil noch in der U10 kämpfen) eine zusätzliche Herausforderung darstellte. Stefan Lermen und Yannik Wolter kämpften entschlossen gegen ihre zum großen Teil älteren Gegner und konnten jeweils auch Siege verbuchen, wenn sie diesmal auch keine Platzierung erreichten. Milan Pagac, ebenfalls einer der Jüngsten, kämpfte in der gleichen Gewichtsklasse wie Yannik und konnte sich die Bronzemedaille sichern.
Tom Kania arbeitete sich bis in die Spitzengruppe vor und lag auch im Kampf um Silber zunächst in Führung, die ihm durch einen kleinen Fehler verloren ging - insgesamt Platz 3 für Tom. Maximilian Mrosek legte technisches Geschick, Kraft und Schnelligkeit an den Tag, gewann alle Kämpfe in seiner Gewichtsklasse und durfte sich über das verdiente Gold und den Saarlandmeistertitel freuen.
In der U12w war zuerst Lena Engel an der Reihe. Energisch trat sie ihren zumeist älteren Gegnerinnen gegenüber, sicherte sich Punkte und Siege, die ihr insgesamt die Bronzemedaille sicherten. Franziska Baier und Sophie John traten in der gleichen Gewichtsklasse an und bezwangen mit gekonnten Würfen bzw. Haltegriffen ihre Gegnerinnen, bis sie sich im spannenden Finale gegenüberstanden. Nach zunächst ausgeglichenem Kampf nutzte Sophie blitzschnell eine Chance zum Wurf. Damit gingen Gold und Silber dieser Klasse an Sophie und Franzi.
Ebenfalls als eine der jüngsten Teilnehmerinnen kämpfte Ines Schiffler. Kraftvoll und mit beharrlicher Angriffstaktik setzte sie sich gegen ihre älteren Gegnerinnen durch und erzielte - wohl auch zu ihrer eigenen Überraschung - den Saarlandmeistertitel ihrer Klasse.
Alle Uchtelfanger Judoka gaben in den Kämpfen ihr Bestes und bewiesen vor der zahlreichen Zuschauerschaft erneut ihr hohes Können. Herzlichen Glückwunsch!